Immer noch Stephen West weil...

... es Spaß macht mit Farben zu spielen und es ein ganz entspanntes Stricken ist. 
Dieses Mal wurde es der Lumpy Space von S.West. Die Anleitung hatte ich schon länger auf Ravelry aber damit ich mit englischen Anleitungen anfange ,braucht es immer wieder einen kleinen Anstoß. Aber wenn ich dabei bin läuft es ganz einfach und manchmal denke ich ,die englischen Anleitungen sind verständlicher bezw.einfacher ausgedrückt. Wie habt Ihr es mit englischen Anleitungen?

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Elvira S. (Montag, 23 März 2015 20:25)

    Wenn man mal damit anfängt, kann man nicht mehr davon lassen...

  • #2

    Barbara (Donnerstag, 26 März 2015 10:31)

    Hallo,
    der Schal sieht super aus. Zum Glück hatte ich vorletzte Woche mal Zeit mir den Schal im Laden "in echt" an zu schauen. Da sieht er noch besser aus. Mit englischen Anleitungen komme ich (na ja) ganz gut klar, wenn eine Musterzeichnung dabei ist, ist es am einfachsten. Man braucht nicht alles Geschrieben verstehen, die Zeichnung erklärt dann viel. Im Moment bin ich am überlegen, ob ich diesen Schal auch mal stricke. Werd mich mal bei Ravelry auf die Suche nach der Anleitung machen.
    Also dann bis dann, viele Grüße von Barbara

  • #3

    Ursel (Donnerstag, 26 März 2015 10:50)

    Wie Elvira schon schreibt ...
    wenn man mal mit einem angefangen hat ,dann ist es zu-spät ,da gibt es kein -nur mal eins stricken